phoebe66 - Phoebes Gifs-und Fotowelt - Bailey's Seite

 

 

            

                                                                                                                                           

                   

        Warst  ein  hübscher  Bursche  als wir Dich am 13.10.2006 aus dem Tierheim holten!

             

   4  Wochen  später  begann  Dein  6monatiger  Leidensweg  mit  Deiner  Abszeßoperation. Deine Zähne  mußten  immer  wieder  gerichtet  werden, immer  wieder  sammelte  sich  Eiter in  der Wunde  und  von  da  an  habe  ich  nicht  mehr  aufgehört, Dich  zu  päppeln  damit  Du  wieder  zu Kräften  kommst.

            

     Es  schaute  zuerst  recht  gut  aus  und  Du  bekamst  durch  den  kleinen  Bonito  wieder  Mut und  wurdest  sogar  ein  ziemlich freches Schweinchen,was den älteren Bommel umherscheuchte.

            

      Mit der Zeit hast Du eine gewisse Zutraulichkeit entwickelt und um Knabbersachen gebettelt.

            

     Trotzdem  warst  Du  nicht  mehr  der, der  bei  uns  eingezogen  ist. Du  hattest  Dich  nach einer  Zeit  verändert, warst  ängstlich  und  hast  Dich  meistens  zurückgezogen. Deine Freundschaft  mit  Bonito  war  von  einem  Tag  plötzlich  vorbei, was  sich  aber  später  wieder ändern  sollte  und  danach  wich  Dir  Bonito  nicht  mehr  von  der  Seite, legte  sich  sogar  neben Dich, als  Du  wieder  Deine  geliebten  Knabberlis  gemampft  hast.

            

    Die  vielen  Narkosen, Behandlungen, Medis  usw.forderten  ihren  Tribut ,Du  wurdest immer schwächer  und  Dein  kleiner  Körper  war  einfach  ausgezehrt. Dennoch  nahm  ich  weiter  den Kampf  auf  um  Dich  am  Leben  zu halten,denn ich wußte,es steckte noch immer Leben in Dir.

Am Morgen des 24.4.bemerkte ich,wie schlecht es Dir geht.Du hattest kaum was Essbares angerührt,nicht mal die Banane die Du immer noch gerne gemampft hast.Deine Knabberlis schienen ebenfalls unberührt.Du warst ganz schwach,hast versucht mir Dein Köpfchen zuzuwenden um den Tee zu nehmen den ich für Dich wie jeden Tag hatte.Du konntest ihn nicht mehr schlucken.

Es war sehr schlimm für mich,diesen plötzlichen Einbruch von Dir mitzuerleben.So blieb mir nichts anderes übrig als den letzten Gang mit Dir anzutreten.Ich mußte jetzt begreifen das ich,das wir an einem Punkt angekommen waren wo ich Dir nicht mehr helfen konnte.

Ich war bei Dir,hab Dich gestreichelt,wollte Dir den Weg erleichtern.Du solltest mich nicht weinend um Dich haben.Nur als ich merkte der Pieks der Spritze tat Dir weh,wäre fast alles zusammengebrochen in mir.Du weißt,ich hätte Dich weiter gepflegt wenn es möglich gewesen wäre.Auch wenn ich kaum zum Arbeiten gekommen bin weil Du ständig nach Deinem Tee verlangt hast.;-)

Du bist nun wieder frei,mein kleines Tapferschweinchen ...

                                  

                                                                                                                    

Bailey-Ankunft 13.10.2006, gestorben 24.4.2007

 

Kleine  Seele , ich  lass  Dich  gehen ,

denn  ich  weiß , wir  werden  uns  wiedersehen.

Dein Leben hier auf Erden war viel zu schnell

vorbei, ich hab Dich unendlich lieb, darum gebe

ich  Dich  frei .

 

Dein  Leiden  hat  jetzt  ein  Ende ,

ich  übergebe  Dich  in  mächtigere  Hände .

 

Kleine  Seele , es  tut  sehr  weh ,

doch  ich  hoffe , dass Du gut über den Regenbogen gehst.

 

Kleine  Seele , ich  lass  Dich  gehen ,

denn  ich  weiß , wir  werden  uns wiedersehen .

 

 

 

                                                                                     

 

 

                                                                                                                          

                           

 

                                                                                         

 

                                             

 

 

 

 

 

Myspace Layouts

Zum Seitenanfang